Alle Bilder die auf meinem Blog gezeigt werden, unterliegen dem Urheberrecht !

Die GPX-Daten die ich hier zum downloaden anbiete können von der Route abweichen.
Das liegt am GPS.Empfang der eben mal besser und mal schlechter ist. Je freier das Gelände desto besser die Genauigkeit.


Über ein Abo und über Kommentare würde ich mich freuen.

Sonntag, 6. Oktober 2019

Kurtzbericht /Hammer Erlebnis

Glück gehabt

06.10.2019
Heute bin ich raus gegangen um im Regen eine Tagesrunde zu drehen. Es ist einfach herrlich im Wald zu wandern wen es regnet. Nach einer Weile kam ich an einem alten Lüftungsschacht der überdacht und mit Bänken ausgestattet war. Dort setzte ich mich um zu vespern und um mir einen Kaffee zu kochen.
Als ich so da saß und gerade mit dem Kaffee machen beschäftigt war, hörte ich links hinter mir ein Geräusch. Eins welches ich erst nicht zuordnen konnte. Es hörte sich an wie wenn jemand mit einem Holzknüppel auf einen Baumstamm schlägt. Oder fast wie ein Schuss. 
Ich drehte mich um, um zu sehen was das war. Konnte aber nichts sehen. Ich wartete noch einen Moment ab, weil ich dachte das da vielleicht jemand auf dem kleinen Pfad der da war aus dem Wald kommt.Da ich dann aber nichts feststellen konnte kümmerte ich mich um meinen Kaffee. 
Dann wieder ein Geräusch. Ein lautes Knacken. Zwei mal. Jetzt wurde ich unruhig. Ich schaute wieder in die Richtung wo das Geräusch her kam. Nichts zu sehen. 
Hmmmm....🤔
Hörte sich an wie das Knacken von Holz.
Wieder das Knacken. Ich stand auf und ging wenige Schritte unter der Bedachung hervor in Richtung des Geräusches.
Ich schaute mich um.Sah aber nichts. Dann wieder das Knacken. es kam von oben. Jetzt war es mir klar. Es muss einer der Bäume sein. Irgend einer der da in unmittelbarer Nähe stand. 
OOOH man.!!! Da passiert noch was.
Ich sah eine Eiche die etwas in Schieflage war. Das könnte der Baum sein. Der wird doch nicht umstürzen.😱
Dann wieder das Knacken. Ich schaute nach Oben, Konnte aber nicht erkennen was da gleich passieren wird. Ich ging noch ein paar Schritte. Mir war klar, dass da echt was heftiges passieren wird.
 Ich sah im Augenwinkel eine Frau auf dem  Mountainbike den Weg entlang fahren. Wollte gerade der Frau zurufen, das sie langsam machen solle oder vielleicht kurz mal anhalten solle. Im selben Moment , ein lauter Knall und lautes Krachen.
Ein großer Ast kam mit Getöse aus der Krone der Eiche herunter gekracht.Er riss auf dem Weg nach unten noch andere kleinere Äste mit sich. Er zischte fauchend in Richtung Boden wo er dann mit lautem Krachen an der kante der kleinen Böschung am Wegessrand und teils auf dem Weg auf schlug und in mehrere teile zerbrach. 
Aaach du Scheiße !!! Was war das den.
Mir lief es eiskalt den Rücken runter. 
5 Meter von mir weg krachte der Ast auf den Boden.😮😮😮
Sofort musste ich an die Frau denken die ich gerade noch mit dem Fahrrad gesehen hatte. Schnell runter zum Weg gerannt und nach ihr geschaut. Die Frau war keine 10 Meter hinter dem herunter gefallenem Ast angehalten. Man was hatte die für Glück. Wenige Sekunden langsamer und es wäre ein Unglück passiert. Ich rief ihr zu, ob es ihr gut gehe. Sie Fragte mich , ob das beabsichtigt gewesen wäre. Dann kam sie zurück. Ein total verstörter Gesichtsausdruck. Nein, meinte ich. Das war die Pure Naturgewalt.
Leute kamen aus dem Wald und erzählten mir, dass sie das Knacken von weiter oben auch gehört hätten und sich zu erst gewundert hatten was das wäre.
Na jetzt wussten sie es .
Dieses Ereignis zeigt mal wieder, dass auch ohne Sturm und Schneelast große Äste von Bäumen von jetzt auf gleich abbrechen können.

!!!Passt auf euch auf !!!

 




 


Kommentare:

  1. Spannend erzählt.
    Da läuft einem ja der Schauder über den Rücken.
    "Es ist einfach herrlich im Wald zu wandern wen es regnet."
    Ja, wer mit dieser Einstellung losgeht, dem schenkt die Natur solche Ereignisse.
    Toll.

    AntwortenLöschen