Alle Bilder die auf meinem Blog gezeigt werden, unterliegen dem Urheberrecht !

Die GPX-Daten die ich hier zum downloaden anbiete können von der Route abweichen.
Das liegt am GPS.Empfang der eben mal besser und mal schlechter ist. Je freier das Gelände desto besser die Genauigkeit.


Über ein Abo und über Kommentare würde ich mich freuen.

Sonntag, 22. März 2020

Bei St.Märgen um den Berg

Kalt und Stürmisch

 

Um nicht den ganzen Tag zu Hause herum zu sitzen um nicht mit dem Coronavierus in Kontakt zu treten, habe ich mich entschlossen, für ein paar Stunden in den Wald zu gehen.

Oberhalb von St.Märgen ging ich ein Stück vom Panoramaweg in Richtung Dr.Bach Hütte.
Gleich beim ersten Stück vom Parkplatz ab blies ein eisiger starker Wind. Bei knappen 1°+ war das schon heftig 😊
Weiter oben hat dann die Sonne etwas die Wärme mitgebracht. 
Teilweise lag noch etwas Schnee. Und auch hier oben lagen die Bäume vom Sturm flach.






Nur wenige Wanderer waren unterwegs bei dem Wetter. 
An der Hütte angekommen musste ich erst mal an der Feuerstelle einen Windschutz aufbauen. Ich wuchtete die Sitzklötze rund um die Feuerstelle. Der Wind hat sich davon aber nicht sehr beeindrucken lassen😂. Mal blies er aus der einen Richtung mal aus der anderen.



Als die richtige Glut erreicht war lag auch schon das erste Rindersteak auf dem Rost😁.
Es dauerte nicht lange war auch schon das zweite gar.😊


Der Aufenthalt war nicht lange. Aufgeräumt und Richtung zurück eingeschlagen.
Der Rückweg ging hinter dem Berg entlang oberhalb von den Gschwandersdobeler Wasserfälle.
Hier läuft man durch einen schönen Bannwald. Alles sieht sehr urig aus. Viel Moos und Felsen.








Aus dem Wald raus, spürte man auch schon wieder den kalten Wind.
Bald war ich am Auto angekommen und führ nach Hause.
Fast vier Stunden unterwegs. Hat sich gelohnt👍
Schön war es!!!😊😎


0 Kommentare:

Kommentar posten